J.I.M.
Jazzfest 2019
Programm
Pressebilder
Rückblick
JIMpaper
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Aisha DuoGrandpianoramaxTama WaiparaSilvie RiderEtnaTriOzOneFoot PathExpress BrassTom ReifChristian ElsässerDeCollage3Anja LangeBasic Jazz Lounge Münchner Dixieland AllstarsWahndreieckHarald RüschenbaumJerker Kluge
Grandpianoramax




LeoTardin (*1976 in Genf) war 1999 der erste Gewinner der Solo-Piano-Competition beim Jazz-Festival in Montreux. Im folgenden Jahr wurde er zu einem Solo-Konzert auf der Hauptbühne eingeladen. Für diesen Auftritt konzipierte er das Projekt Grandpianoramax, das Eigenkompositionen mit impressionistischer Pianistik und elektronischer Remix-Ästhetik verbindet.

Unterdessen hat Leo Tardin mit der Verwendung von Fender Rhodes und Minimoog seine Soundmöglichkeiten erweitert und in dem Drummer Jojo Mayer den idealen Partner für ein interaktives, dynamisches Duospiel gefunden.

 

LEO TARDIN piano, fender rhodes, minimoog, looper

JOJO MAYER drums