J.I.M.
Jazzfest 2019
Programm
Pressebilder
Rückblick
JIMpaper
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Bernd Lhotzky TrioLauschmusikorchesterLe Fou RohrTapstickKarsten Hochapfels NEUES VORHABENJazzGuerrillaJamHenning Sieverts Trio Andreas Paolo PergerArt Ensemble of PassauPeter O'Mara QuartetWanja BelagaHH Biswurms DAMPFKAPELLE
JAZZ GUERRILLA JAM feat. Torsten de Winkel

 

Weitere Informationen von und zu:

JAZZ GUERREILLA JAM (feat. Torsten de Winkel)

Torsten de Winkel - g, el. sitar (US/D)

Audun Waage - tp (Norwegen)

Christian Lohr - piano, acc, electronics (D)

Hanns Hoehn - ac b (D)

Alex Deutsch - dr (A)

-> CD 'JazzThing presents: New York Jazz Guerrilla - method to the madness *part1'

 

“Alles, was Spaß macht” - FAZ / “Musik, die vom Kopf direkt in die Zehenspitzen fährt” - Frankfurter Rundschau / “Höhepunkt des Jahres” - Rolling Stone / “Gesamtkunstwerk” - Stern

 

In New York, London, Oslo florieren die JAMS, eklektische Zusammenkünfte

spielbegeisterter und experimentierfreudiger Jazz-, Groove-, Ethno-Musiker...

Ein Gebräu aus Underground-Grooves, elegischen Lyrizismen, ethnischen Ausflügen und viel R o o t s aus Swing & Blues.

 

Der junge norwegische Trompeter AUDUN WAAGE, der Szene um Nils Petter Molvaer

entstammend, war bereits mit 14 mit dem Trio Jan Garbareks zu hören, ist

zwischenzeitlich am Wahlwohnsitz London in hohem Maße auffällig geworden und traf bei einem seiner regelmäßigen Besuche in New York auf den Gitarristen TORSTEN DE WINKEL, der Ende der 80er Jahre zunächst in Deutschland (FAZ über sein Debut 'Mastertouch': "Coup der deutschen Jazzgeschichte"), bald auch in USA die Gemüter erregte - nach Zusammenarbeit mit Kultur-Ikonen wie

Joe Zawinul, Ravi Coltrane oder Steve Smith's Vital Information einerseits, Whitney Houston und Grandmaster Flash andererseits wurde er schließlich von Pat Metheny einem Millionenpublikum vorgestellt. In Deutschland arbeitete er weiter mit Hellmut Hattler, TabTwo, Joachim Kühn und vielen anderen.

Trotz seiner tiefen Wurzeln im archaischen, unmittelbar erfahrbaren in der Musik ist de Winkel wie Waage ein ungewöhnlich offenes und schwer festzunagelndes stilistisches Chamäleon, dessen Devise zu sein scheint, lieber etwas zu riskieren, als sich und sein Publikum zu langweilen. Zudem sind beide leidenschaftliche Art-Community-Aktivisten und stehen unabhängig voneinander entsprechenden Organisationen - JazzNOW!

und nyjg/New York Jazz Guerrilla - vor, die nun international gemeinsame Aufnahmen und Events produzieren.

 

Pianist und Keyboarder CHRISTIAN LOHR bedarf in München keiner Erläuterung. Seit über 10 Jahren arbeitet er immer wieder in den verschiedensten Projekten mit Torsten de Winkel.

Mit HANNS HOEHNs melodisch und rhythmisch ungewöhnlich aktivem Bass und dem vielfältigem Groove-Repertoire des Wiener Drummers ALEX DEUTSCH (Cafè Drechsler, Wolfgang Muthspiel etc.) stehen die 3 auf einem soliden, aber zugleich höchst interaktiven Fundament, welches hypnotische Grooves, elegische Lyrizismen und ethnische Ausflüge mit viel R o o t s aus Swing & Blues verbindet.

 

www.torstendewinkel.de

www.yjg.org