J.I.M.
Jazzfest 2020
Programm
Pressebilder
Rückblick
JIMpaper
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Mingus in WonderlandFiona GrondJason Seizer QuartetLovebrain & DiskotäschchenMichael LutzeierA-StrainFirst Aid QuartettEugen Bazijan TrioLandesjazzensembleCornelius KreuschOchepovskyChris GallChristian Elsässer Quintett
Mingus in Wonderland


 

Julian Hesse (trumpet), Matthieu Bordenave (tenorsax), Mathias Götz (trombone), Geoff Goodman (guitar), Jerker Kluge (bass), Martin Kolb (drums)

 

Ausschließlich Kompositionen des amerikanischen Bassisten, Komponisten und Jazzrevolutionärs Charles Mingus – gespielt von einer außergewöhnlichen Formation Münchner Musiker, die sich mit großem Ernst aber auch höchster Spielfreude dem Erbe des Meisters annehmen.

Die Musik von Mingus muss man einfach live gespielt hören, der Geist dieser ebenso energetischen wie wunderschönen Kompositionen kann sich auf der Bühne am besten entfalten.

Die Band begann das Konzept, die Mingus-Kompositionen aufzuführen, mit einer regelmäßigen wöchentlichen (!) Reihe (jeden Mittwoch) im Mai 2013. Auf verschiedenen Bühnen Münchens konnte die Band dieses Konzept in den letzten Jahren zu Gehör bringen (Onkel Wanja, Kongressbar, Jazzkombinat).

Die Musiker sind durch die vielen gemeinsamen Auftritte bestens aufeinander eingespielt und haben sich die anspruchsvollen Kompositionen durch regelmäßige Aufführungen „erspielt“. Die Bandmitglieder haben dabei zu einem gemeinsamen Konzept gefunden, die Musik frisch und unverbraucht und auch zeitgemäß zu interpretieren.

 

Mehr Info!