J.I.M.
Jazzfest 2019
Programm
Pressebilder
Rückblick
JIMpaper
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Hello TruffleTill Martin TrioAdele Neuhauser/Edi NulzVKKOOchepovskyMonkbeatzTim Allhoffautistische FragmenteMünchen NeusHermann Breuer QuartettTrio ElfOrgan ExplosionENJI GROUPAndreas DombertPanzerballettQuartetto BarinettoElin Sakas DuoTribes of Jizu
VKKO


 

“THE DYLAN PROJECT”

VKKO feat. Jelena Kuljic (vocals)

Das 18-köpfige Verworner-Krause-Kammerorchester VKKO

liebt die klangliche Konfrontation.

 

Für die diesjährige Ausgabe des Jazzfest München ist ein spezielles Programm geschrieben worden, welches die international renommierte Jazz-Sängerin und Schauspielerin Jelena Kuljic (Mitglied des festen Ensembles der Kammerspiele München) featured.

Bob Dylan ist einer der einflussreichsten Songwriter des 20. Jahrhunderts und erhielt für sein Lebenswerk im Jahre 2016 als erster Musiker überhaupt den Literatur Nobelpreis. Seine poetischen Texte mit sozio-kultureller und psychologischer Relevanz adressieren gesellschaftliche Missstände des 20. Jahrhunderts und darüber hinaus, die Ohnmacht der Menschen gegenüber

ihrem Sein und beschreiben biblische Referenzen; seine Musik lässt viel Raum für erfindungsreiche, energetische Orchesterklänge innerhalb der Arrangements von Verworner und Krause. Die kraftvolle und wandelbare Stimme Kuljics verleiht den zeitlosen Klassikern Dylans im VKKOGewand eine idiosynkratische, aufrührerische Qualität.

 

Zusätzlich zur musikalischen Performance wird der Wiener Regisseur Philipp Seybold Live-Visuals beisteuern, welche einen visuellen Kontrapunkt zur Orchester-Performance liefern.

 

Mit Streichquartett, klassischem Bläser Sextett, einer Jazz-Rhythmsection, Live Electronics und Gesang ist sonischer Zündstoff geboten. Die Kompositionen und Arrangements die ausschließlich von den Leitern Claas Krause und Christopher Verworner geschrieben und flamboyant dirigiert-agitiert werden, lassen schwelgerische, sinfonische Weite, auf resolute Rhythmen; klare und eingängige Songnarrativen auf modernistische Formen treffen.

 

Christopher Verworner, Claas Krause (Leitung, Electronics, Dirigat),

Jelena Kuljic, Pia Ovanda (vox)

Franziska Döpper (flöte), Manuel Mittelbach (oboe), Bettina Maier (klarinette), Leonhard Kohler (fagott), Sebastian Taddei (horn), Jakob Rumpf (posaune),

Felix Weber, Gustavo Strauss (vln), Georg Roters (vla),Jakob Roters (vcl)

Benedikt Kurz (schlagwerk), Ludwig Wandinger (drums), Georg Stirnweiß (bass), Carina Madsius (keys), Phillip Schiepek (git)

Phillip Seybold (visuals)

 

hier eine Rezension von Michael Wüst www.kultur-vollzug.de/article-62647/2017/06/25/das-verworner-krause-kammerorchester-im-lebenslust-lehel-als-wars-aus-bruckners-neunter/

 

Mehr Info!